Putztag 2020

Fleissige Mitglieder machen unsere Tennisanlage "fit" für den Sommer! Herzlichen Dank!


Interclubsaison 2019

Von Ramona Purtschert:

TC Tuggen Vorschau Interclub – Donnerstagausgabe 2. Mai 2019

Der TC Tuggen ist auch in diesem Jahr gleich mit vier Mannschaften vertreten. Grosse Ambitionen in Form des Klassenerhalts meldet das jüngste Team an, die Herren Aktive, welches beim letztjährigen Interclub-Debüt sogleich den Aufstieg in die 2. Liga realisierte. Die erfahrenen Herren 35+ möchten nach dem Abstieg in die 3. Liga nun wieder zu ihrer altbekannten Form zurückkehren und sind motivierter denn je.

Auch die Frauen werden gleich mit zwei Mannschaften am Start sein.

Das über die letzten Jahre hin konstant gebliebene Team der Damen Aktive in der 2. Liga weiss, dass Vieles möglich ist & wird unermüdlichen Einsatz leisten. Die Damen 40+ sind nun wieder in der 3. Liga anzutreffen und können diese Saison wieder mit vollem Elan in Angriff nehmen.

Bald geht es los, die Vorfreude steigt! Die Spielerinnen und Spieler des TC Tuggen werden auch diese Interclub-Saison mit viel Einsatz und Freude am Tennis bestreiten!

 

TC Tuggen – 4./5. Mai 2019

Das erste Interclub-Wochenende 2019 hat sich der TC Tuggen wohl etwas anders vorgestellt. Drei der vier angesagten Partien konnten aufgrund des winterlichen Wetters und unbespielbaren Tennisplätzen nicht stattfinden. Mehr Glück hatten die Herren Aktive, welche am Sonntag-Nachmittag in Zürich zu Gast beim TC Buchegg ihre ersten Spiele der Saison in Angriff nehmen konnten. Leider ist der Auftakt nicht nach Vorstellung geglückt und die jungen Herren mussten sich mit 2:7 geschlagen geben. Für die beiden Punkte der Tuggner sorgten Matthias Pfister und Toby Diethelm, welche ihre Matches jeweils klar für sich entschieden.

Wir sind schon jetzt gespannt, was das kommende Tennis-Wochenende bringt!

 

TC Tuggen – 11./12. Mai 2019

Auch am zweiten Interclub-Wochenende konnten nicht alle Teams des TC Tuggen ihre Partien austragen. Das Wetter und die unbespielbaren Tennisplätze machten den Damen 40+ und den Herren 35+ einen Strich durch die Rechnung und die Spiele mussten verschoben werden.

Die Damen Aktiven konnten sich in der Halle ohne Satzverlust und mit 6:0 klar den Sieg gegenüber Einsiedeln sichern. Sowohl Linda Eggenberger (R6) wie auch Andrea Kistler (R6) blieben gar ohne Game-Verlust! Auch die eingespielten Tuggner Doppel Eggenberger/Kistler (6:0, 6:0) und Laura Huber/Ramona Purtschert (7:5, 6:0) konnten überzeugen und liessen Nichts anbrennen. Somit ist das Saison-Debut äusserst gut geglückt und die Spielerinnen können die nächste Runde mit positiven Erfahrungen in Angriff nehmen.

Die Herren Aktiven hatten Glück mit dem Wetter und konnten ihre Partie gegen Rüti ZH durchführen. Die jungen Tuggner legten einen Blitzstart hin und konnten sogleich fünf der sechs Einzelpartien für sich entscheiden. Einzig der als Nummer 1 gesetzte Adrian Pfister (R4) musste sich geschlagen geben. Die Zuschauer konnten zum Schluss hochspannende Doppel-Matches geniessen. Während Mathias Pfister/Marc Purtschert sich klar in zwei Sätzen durchsetzen konnten, mussten die anderen beiden Partien jeweils im Champions-Tiebreak entschieden werden. Doch auch da behielt Tuggen die Oberhand und Toby Diethelm/Pius Schnyder (10:4), sowie Adrian Pfister/Lukas Schmid (10:8) durften letztendlich ihre Siege feiern.

Wir sind gespannt, was die nächsten Wochen bringen werden und hoffen, dass bei allen das Wetter mitspielt!   

 

TC Tuggen – 18./19. Mai 2019

Am vergangenen Wochenende durften die verschobenen Partien der ersten Runde nachgeholt werden. Die Männer 35+ mussten die Begegnung leider noch einmal verschieben, da das Wetter am Sonntag nicht mitspielte. Mehr Glück hatten die Damen Aktiven 2. Liga und die Damen 40+ 3. Liga, welche ihre Spiele wie geplant austragen konnten.

Die Damen Aktiven und der Gast aus Engstringen lieferten sich ein packendes Duell. Zu Beginn sah es danach aus, als ob sich Engstringen den ersten Punkt sichert. Doch Andrea Kistler (R6) kämpfte sich mit grosser Willenskraft zurück und entschied die hautenge Partie letztendlich 4:6 6:4 6:0 für sich. Auch Stefanie Keller (R7) konnte ihr Match gewinnen und bescherte den Tuggnerinnen somit den zweiten Punkt des Tages. Die als Nummer 1 gesetzte Linda Eggenberger (R6) fightete unermüdlich und erspielte sich gar einen Matchball, ehe sie sich nach über drei Stunden geschlagen geben musste. Da auch die vierte Spielerin, Ramona Purtschert (R7), ihr Match nicht gewinnen konnte, stand es nach den Einzel-Partien 2:2. Die Begegnung wurde dann schliesslich von zwei spannenden Doppel-Matches entschieden. Sowohl Keller/Kistler, wie auch Eggenberger/Purtschert konnten Energie tanken und trotz Höchstspannung die Partien zu Gunsten des TC Tuggen gewinnen. Somit sicherten sich die Damen den Tagessieg und sind nun an der Spitze der Tabelle anzutreffen.

Nicht ganz so spannend, dafür umso beeindruckender machten es die Damen 40+. Bei ihrem ersten Interclub-Wochenende legten die Tuggnerinnen wie der Blitz los! Bereits nach den 4 Einzel-Partien war klar - die Begegnung ist gewonnen! Alle vier Spielerinnen setzten sich klar und ohne Satzverlust durch. Es hiess also 4:0 und von den erfahrenen Sportlerinnen konnte auch im Doppel viel erwartet werden – zurecht! Erika Leuch/Daniela Purtschert und Heidi Rothlin/Gladys Keller setzten sich diskussionslos 6:1 6:0 und 6:2 6:3 durch. Ein durch und durch überzeugender Interclub-Auftakt, welcher Lust auf mehr macht. Wir drücken weiterhin die Daumen!

 

TC Tuggen – 25./26. Mai 2019

Was für ein Interclub-Wochenende! Zum ersten Mal in dieser Saison konnten alle vier Teams des TC Tuggen ihre Partien austragen oder zumindest beginnen.

Den Anfang machten am Samstag die Herren Aktive. Vor Heimpublikum trafen die jungen Tuggner auf den Tabellenersten aus Mollis. Die Zweitligisten lieferten sich packende Duelle, welche jedoch grösstenteils Mollis für sich entschied. Einzig Toby Diethelm (R5) sicherte dem TCT einen Punkt in den Einzel-Partien. Er setzte sich klar mit 6:1 6:0 gegen einen Gleichklassierten durch. Ein weiterer Punkt konnte das Doppel Mathias Pfister/Toby Diethelm nach Hause bringen. Somit unterlagen die Tuggner klar mit 2:7, konnten sich aber dank den ersten beiden Runden dennoch für die Aufstiegsspiele am kommenden Wochenende qualifizieren! Wir wünschen viel Glück!

Die Damen Aktive trafen in Horgen auf ihren direkten Verfolger. Die Tuggnerinnen liessen sich vom „Spitzenkampf“ nicht irritieren und siegten gleich in allen vier Einzelpartien. Der Newcomerin Evelyne Kuhn (R9) gelang somit ein makelloses Interclub-Debut. Auch Andrea Kistler (R6) zog einen perfekten Tag ein und entschied die Partie gegen die R5-klassierte Horgnerin in zwei Sätzen für sich. Den Sieg liess sich der TCT trotz eines verlorenen Doppels nicht mehr nehmen und entschied die Partie letztendlich mit 5:1 für sich.

Auch am Sonntag wurde in Tuggen Tennis gespielt. Die Damen 40+ hatten mit Meilen starke Gegner, so dass es nach den Einzel-Matches bereits 1:3 hiess. Einzig Esther Market (R7) konnte einen Punkt ins Trockene bringen. Daniela Purtschert (R8) spielte über 2.5 Stunden, holte sich nach einem 2:6 Rückstand noch den zweiten Satz (7:5) und musste sich nach einem umkämpften 3. Satz schliesslich mit 5:7 geschlagen geben. Dass die Doppel der Tuggnerinnen stark sind, haben sie schon mehrfach bewiesen und auch dieses Wochenende holten Erika Leuch/Gladys Keller und Esther Market/Heidi Rothlin die beiden wichtigen Punkte zum 3:3 Unentschieden.

Bei den Herren 35+ in der 3. Liga zeigt sich nach den Einzelpartien bereits eine etwas negative Tendenz – der Rückstand beträgt 1:5. Nur Mathias Kuhn (R9) konnte bei seinem Interclub-Debüt gewinnen und so einen äusserst positiven Einstand feiern! Leider musste die Begegnung aufgrund des Wetters abgebrochen werden. Die beiden Doppel werden nun am 11. Juni 2019 angesetzt.

 

TC Tuggen – 1./2. Juni 2019

Ein Interclub-Wochenende mit herrlichem Wetter stand uns bevor.
Die Damen 40+ durften sogar gleich zweimal ran. Der Auffahrts-Donnerstag wurde als Verschiebedatum genutzt und die Tuggnerinnen waren zu Gast in Uitikon. Leider konnte der TCT kein Einzel gewinnen und die Niederlage war somit bereits Tatsache. Den einzigen Punkt sicherte sich das Doppel Erika Leuch/Maja Pfister, welches sich mit 6:3 7:5 durchsetzen konnte.
Am Sonntag ging es gleich weiter und die 4. Runde konnte bei strahlendem Sonnenschein und hochsommerlichen Temperaturen gespielt werden. Wieder auswärts traf die Mannschaft auf den Glarner TC und lieferten sich ein packendes, hauchdünnes Duell. Esther Market (R7) drehte einen Satzverlust doch noch zum Sieg und Gladys Keller (R8) setze sich nach über 2.5 Stunden doch noch in drei Sätzen durch. Somit stand es also nach den Einzel-Partien 2:2. Dass die Tuggnerinnen starke doppel vorweisen können, ist bekannt. Dieses Mal wollte es aber nicht einheitlich klappen und somit konnte lediglich das Duo Esther Market/Heidi Rothlin noch einen Punkt sichern. Die Damen trennten sich also 3:3 Unentschieden.

An Spannung wohl kaum zu übertreffen war die Begegnung der Männer 35+ zu Hause in Tuggen. Edgar Pfister (R7), sowie auch Roland Schmid (R7) lieferten sich jeweils einen Abnützungskampf von knapp 3 Stunden in brütender Hitze. Beide Tuggner konnten die Partie letztendlich zu ihren Gunsten wenden und so stand es nach den Einzel-Matches 3:3. Die Doppel-Partien mussten also die Entscheidung bringen und auch diese waren eng. Während sich das Doppel René Janser/Urs Eggenberger in zwei Sätzen durchsetzen konnte, musste sich Edgar Pfister/Roger Huwiler geschlagen geben. Die längste Partie traf wieder Schmid, der sich zusammen mit Toni Kistler letztendlich im Champions-Tiebreak mit 8:10 geschlagen geben musste. Der TCT mussten also eine hauchdünne 4:5-Niederlage einstecken.

Die Damen Aktive in der 2. Liga durften vor Heimpublikum ran und legten gleich mit hohem Tempo los! Kein Satz ging in den Einzel-Partien verloren – Stefanie Keller (R7) konnte sich gar ohne Game-Verlust durchsetzen. Somit stand es bereits 4:0 und der Sieg war in der Tasche. Die Doppel-Partien waren ein Kopf an Kopf rennen und wurden letztendlich im Champions-Tiebreak entschieden. Spannung pur und das Doppel Linda Eggenberger/Maja Pfister setzte sich letztendlich erfolgreich mit 10:5 durch. Mehr zu kämpfen hatten Stefanie Keller/Evelyne Kuhn, die sich letztendlich mit 8:10 geschlagen geben mussten. Nichtsdestotrotz konnte die Partie klar mit 5:1 für den TCT entschieden werden und die Tuggnerinnen befinden sich weiterhin an der Tabellenspitze.

Das Aufstiegsspiel der Männer Aktive wurde mit grosser Spannung und Vorfreude erwartet. Unter stahlblauem Himmel spielten die Tuggner in Oberrieden. Es wartete eine harte Aufgabe auf die jungen Spieler. Die ersten beiden Einzel wurden verloren und auch Toby Diethelm (R5) kämpfte während 3 Sätzen unermüdlich und unterlag dann schliesslich mit 5:7 6:3 und 3:6. Für die einzigen beiden Punkte sorgten Mathias Pfister (R5) und Neuling Mathias Kuhn (R9). Auf dem Blatt war also mit einem 2:4 Rückstand vor den drei Doppel-Partien noch alles möglich. Den Start machte das Duo Toby Diethelm/Marc Purtschert. Da die beiden sich jedoch in zwei hart umkämpften Sätzen geschlagen geben mussten, war die Begegnung entschieden und somit wurden die letzten beiden Doppel nicht mehr gespielt.
Wir sind gespannt, was die nächste Saison für die jungen Aktiven bereithält.

 

TC Tuggen – 8. & 11. Juni 2019

Diese Woche standen die Männer 35+ der 3. Liga im Fokus. Aufgrund der verschobenen Partien mussten sie gleich zweimal ran.

Am Samstag durften Sie mit heimischer Unterstützung gegen Itschnach loslegen. Die Begegnung war äusserst umkämpft und dank den souveränen Siegen von René Janser (R7) gegen den R6-klassierten Gast und Mathias Kuhn (R9) gegen den ebenfalls höher klassierten (R7) Gegner, konnte sich der TCT bereits zwei Punkte sichern. Den anderen Tuggnern lief es nicht ganz so gut und somit stand es nach den Einzel-Partien und dank einem w.o. des Gegners 3:3 unentschieden. Die Doppel mussten es also richten. Das Glück war jedoch nicht auf Tuggen-Seite und nur aufgrund eines weiteren w.o.‘s des Gegners konnten sich die Männer noch einen Punkt sichern. Somit stand es zum Schluss wieder einmal 4:5 und eine knappe Niederlage musste in Kauf genommen werden.

Eine weitere Begegnung wurde am Dienstag fertig gespielt. Vor dem Abbruch lagen die Tuggner bereits 1:5 hinten, waren aber positiv gestimmt um mit den Doppel-Spielen noch zwei Punkte gut zu machen. Leider lief es auch da nicht ganz wunschgemäss. Während das starke Doppel Mathias Kuhn/René Janser sich klar mit 6:2 6:3 durchsetzen konnte, ging das letzte Doppel verloren. Das Endresultat von 2:7 stand somit fest und wir sind gespannt, was die letzte Woche des diesjährigen Interclubs noch bringen wird!

 

TC Tuggen – 15. Juni 2019

Wir sind bereits beim letzten Interclub-Wochenende der Saison angelangt und auch da standen dem TC Tuggen wieder spannende Spiele bevor.

Die Männer 35+ in der 3. Liga waren zu Gast in Weihermatt und hatten keine einfache Aufgabe. Bereits nach den Einzel-Partien stand es 4:2 für die Gastgeber. Dank starken und vor allem unermüdlichen 3-Satz Auftritten von Urs Eggenberger (R9) und Thomas Ruoss (R9) gewannen die Tuggner zwei Punkte. Im Doppel konnte also noch alles entschieden werden und auch die Gegner ruhten sich auf der 2-Punkte-Führung nicht aus. Leider gingen sogleich zwei Partien klar verloren. Das Doppel Toni Kistler/Urs Eggenberger erkämpfte sich einen dritten Satz und musste sich dann leider im Champions-Tiebreak mit 9:11 geschlagen geben. Somit stand die Niederlage von 2:7 fest. Nichtsdestotrotz freuen wir uns auf die nächste Saison!

Packende Duelle lieferten sich die Damen 40+ vor Heimpublikum. Zu Beginn sah es leider gar nicht nach einem guten Tag aus und die Gäste entschieden gleich drei der vier Einzelpartien für sich. Einzig Esther Market (R7) konnte sich in einem harten 3-Satz-Kampf letztendlich mit 5:7 6:1 und 6:4 durchsetzen und den Tuggnerinnen somit den ersten Punkt sichern. Den Sieg hatten die Gegnerinnen also noch nicht auf sicher und die starken Tuggner Doppel konnten schon mehrfach beweisen, dass nach den Einzel-Partien noch alles möglich ist. Wieder einmal zeigten die Damen, wie erfahren und eingespielt sie sind. Die Doppel Esther Market/Daniela Purtschert und Heidi Rothlin/Doris Iseppi konnten bei beiden Spielen im Champions-Tiebreak mit jeweils 10:8 als Siegerinnen hervorgehen. Mit dem 3:3 Unentschieden gegen den Tabellen-Ersten können die Tuggnerinnen durchaus zufrieden sein und die positive Energie für den kommenden Frühling mitnehmen.

Bei den Damen Aktive in der 2. Liga ging es um den Einzug in die Aufstiegsspiele und die Vorfreude, wie auch die Nervosität waren entsprechend gross. Zu Gast in Mollis, im Glarnerland, holten sich die Tuggnerinnen drei der vier Einzelpartien im Schnelldurchlauf. Einzig Linda Eggenberger (R6) zog mit ihrer R5-klassierten Gegnerin ein hartes Los. Nachdem der erste Satz knapp im Tie-Break mit 6:7 verloren ging, konnte sie den 2. Satz mit 6:4 für sich entscheiden und so einen 3. Satz erzwingen. Auch im dritten Satz wurde unter Höchstspannung tolles Tennis gespielt und nach einem 1:5-Rückstand konnte sich Eggenberger bis 4:5 herankämpfen. Leider war dann aber Schluss und sie musste sich letztendlich im 3. Satz mit 4:6 geschlagen geben. Die Aufstiegsspiele hatte der TCT also auf sicher und auch von den Doppel-Partien konnte einiges erwartet werden. Während Linda Eggenberger und Evelyne Kuhn ohne Game-Verlust das erste Doppel eroberten, hatten Laura Huber und Ramona Purtschert wesentlich mehr zu beissen.  Doch auch das zweite Doppel konnte letztendlich mit 6:3 7:5 gewonnen werden. Der Sieg von 5:1 war somit Tatsache und der TCT kann dem Aufstiegsspiel von übernächster Woche voller Elan entgegensehen.

 

TC Tuggen – Aufstiegsspiel Damen Aktive 2. Liga – 30.06.2019

Bei tropischer Hitze, strahlendem Sonnenschein und vor Heimpublikum ging am Sonntag das Aufstiegsspiel der Damen Aktive gegen Wohlen Niedermatten AG über die Bühne.

Dass es eine enge Begegnung werden wird, zeichnete sich schon während den ersten beiden Einzel-Partien ab. Während sich Andrea Kistler (R6) mit 6:3 6:4 durchsetzen konnte, bekundete Linda Eggenberger (R6) wesentlich mehr Mühe. Nachdem sie den ersten Satz mit 6:4 gewinnen konnte, fand ihre R5-klassierte Gegnerin immer besser ins Spiel und konnte den zweiten Satz klar mit 6:1 gewinnen. Im Entscheidungssatz schenkten sich die beiden nichts. Die junge Spielerin aus Wohlen behielt jedoch letztendlich die Oberhand und sicherte den Gästen mit 6:4 den 1:1 Ausgleich. Die Sonne wurde immer stärker und die Hitze immer unerträglicher. Laura Huber (R8) wählte deshalb den schnellen Weg und bezwang Ihre Gegnerin mit 6:2 und 6:0. Bei der letzten Einzel-Partie durfte Evelyne Kuhn (R9) ran. Nach dem verlorenen ersten Satz, ging sie im zweiten sogleich mit 3:0 in Führung. Sie war also auf dem besten Weg zurück ins Spiel zu finden. Die Partie konnte durch Aufgabe der Kontrahentin leider nicht zu Ende gespielt werden und die Tuggnerinnen bauten die Führung schliesslich auf 3:1 aus.

Die Doppel-Partien würden also über den Einzug in die 1. Liga entscheiden. Höchstspannung war somit vorprogrammiert. Der TCT setzte auf zwei eingespielte und bestens harmonierende Doppel-Paarungen. Das Team Ramona Purtschert/Laura Huber trotzte den durch die Hitze erschwerten Bedingungen und entschied nach gut 1.5 Stunden die Partie mit 6:2 6:2 für sich! Die Entscheidung war somit bereits gefallen & Tuggen hatte den Aufstieg realisiert! Natürlich unterstützte man auch das als Nummer 1 gesetzte Doppel Linda Eggenberger/Andrea Kistler weiterhin. Die beiden kämpften unermüdlich, hatten jedoch schon harte Einzel-Partien in den Beinen und mussten sich leider mit 3:6 3:6 geschlagen geben.

Dies tat der Feierlaune keinen Abbruch. Der Sieg mit 4:2 und der Aufstieg in die 1. Liga sind geschafft!
Wir warten gespannt, was die kommende Saison in der höheren Liga bringen wird und drücken den Spielerinnen des TC Tuggen bereits jetzt die Daumen!